Ärzte Zeitung, 21.11.2012

Fielmann

Familie sichert ihren Einfluss ab

HAMBURG. Die eigenen Angaben zufolge größte deutsche Augenoptiker-Kette Fielmann soll langfristig von der Familie des Unternehmensgründers Günther Fielmann dominiert werden.

Der 73-jährige Firmenpatriarch hat Aktien auf die von ihm kontrollierte Familienstiftung übertragen, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Hamburg mit. Die Familienstiftung sei wiederum Hauptgesellschafter einer Familienholding, die künftig 55 Prozent der Fielmann-Aktien halten soll.

Die Kinder Marc und Sophie Luise erhalten laut Fielmann zudem direkt Anteile. Insgesamt ändere sich nichts am Aktienbestand der Familie. Günther Fielmann seien weiterhin 71,3 Prozent der Anteilscheine an der Fielmann AG zuzurechnen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10666)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »