Ärzte Zeitung online, 17.12.2012

Zulassung

Empfehlung für Lundbecks Nalmefen

LONDON. Gute Nachrichten für Lundbeck. Der Arzneimittelausschuss der europäischen Zulassungsbehörde EMA befürwortet die Zulassung des neuen Alkoholentwöhnungsmittels Selincro™ (Nalmefen).

Der Opioid-Rezeptor-Antagonist wurde vom dänischen Pharmahersteller Lundbeck entwickelt. Ursprünglich stammt der Wirkstoff von der finnischen Biotie Therapies, die ihn an Lundbeck auslizenziert hat.

Biotie rechnet jetzt damit, dass die Zulassung durch die EU-Kommission in zwei bis drei Monaten erfolgt und Lundbeck mit den ersten Ausbietungen Mitte kommenden Jahres beginnen wird.

Selincro™ ist dazu gedacht, Alkoholabhängigen mit einem sehr hohen Konsum zu helfen, diesen zu verringern. An den drei Zulassungsstudien nahmen laut Biotie rund 2000 Patienten teil, zwei Drittel erhielten dabei zum ersten Mal eine Behandlung ihres Alkoholproblems. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10481)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »