Sonntag, 26. April 2015
Ärzte Zeitung, 29.01.2013

Antidiarrhoika

Medice erwirbt Hefepräparat von UCB

ISERLOHN. Der mittelständische Pharmahersteller Medice investiert in den Ausbau seines Portfolios mit nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimitteln.

Vom belgischen Pharmaunternehmen UCB wurden kürzlich die Lizenzrechte an dem Antidiarrhoikum Perenterol® erworben. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Perenterol® enthält die Hefeart Saccharomyces boulardii. Das im Apothekenmarkt seit Jahren etablierte Präparat wird zur Anwendung gegen Durchfall und Akne beworben.

Medice ist ein in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen, das nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von aktuell rund 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Als Anbieter von ADHS-Produkten auf Basis des Wirkstoffes Methylphenidat beansprucht Medice für sich die Marktführerschaft in Deutschland. (cw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Reportage aus Afrika: Mit Handys gegen Malaria

Malaria ist in vielen Regionen Afrikas ein Problem - vor allem dort, wo die medizinische Versorgung schlecht und die Armut groß ist. Tabletten und Schnell­tests helfen bisher wenig. Jetzt soll moderne Technik die Wende bringen. mehr »

Interne Streitfragen: KBV-VV plant Großreinemachen

Schlechte Stimmung in der KBV-VV: Weil sich bei etlichen Vertretern offenbar viel Frust angestaut hat, sollen jetzt alle internen Probleme auf den Tisch kommen. Dabei soll es auch um die Zukunft von KBV-Vize Feldmann gehen. mehr »

Klinikeinweisung: Ministerium winkt umstrittene Richtlinie durch

Das Bundesgesundheitsministerium hat die umstrittene Krankenhauseinweisungs­richtlinie unverändert genehmigt. Der KBV passt das gar nicht. mehr »