Freitag, 3. Juli 2015
Ärzte Zeitung, 29.01.2013

Antidiarrhoika

Medice erwirbt Hefepräparat von UCB

ISERLOHN. Der mittelständische Pharmahersteller Medice investiert in den Ausbau seines Portfolios mit nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimitteln.

Vom belgischen Pharmaunternehmen UCB wurden kürzlich die Lizenzrechte an dem Antidiarrhoikum Perenterol® erworben. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Perenterol® enthält die Hefeart Saccharomyces boulardii. Das im Apothekenmarkt seit Jahren etablierte Präparat wird zur Anwendung gegen Durchfall und Akne beworben.

Medice ist ein in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen, das nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von aktuell rund 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Als Anbieter von ADHS-Produkten auf Basis des Wirkstoffes Methylphenidat beansprucht Medice für sich die Marktführerschaft in Deutschland. (cw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Hitzewelle: Notfalls trinken über die Schulter

Die derzeitige Hitze macht vielen zu schaffen - vor allem aber älteren und bettlägerigen Menschen. Wenn sie nicht mehr in der Lage sind, selbst mehr zu trinken, sollte die Flüssigkeit subkutan zugeführt werden. mehr »

Patientendaten: Gassen befürchtet Datenschutz-Lücken

Heute wird das E-Health-Gesetz im Bundestag in erster Lesung beraten. Im Vorfeld äußert KBV-Gassen Zweifel an der Sicherheit von Patientendaten. mehr »

EBM-Änderung: NäPA darf Langzeit-EKG nun berechnen

Erbringen Praxisassistentinnen auf Hausbesuch ein Langzeit-EKG, darf die Praxis seit Juli hierfür auch die EBM-Ziffer 03322 abrechnen. mehr »