Ärzte Zeitung, 28.02.2013

Weniger Verlust

Wilex steigert den Umsatz

MÜNCHEN. Das biopharmazeutische Unternehmen Wilex AG hat jetzt seine Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2012 (1.12.2011 bis 30.11.2012) veröffentlicht.

Insgesamt stiegen die Erträge im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent auf 17, 8 Millionen Euro. Trotzdem lag das Ergebnis vor Steuern laut Wilex bei minus 9,4 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte der Verlust allerdings noch bei 13,9 Millionen Euro gelegen.

Das auf Onkologie fokussierte Unternehmen verfügt über ein Portfolio diagnostischer und therapeutischer Produkte zur hochspezifischen Erkennung und gezielten Behandlung verschiedener Krebsarten.

Das Geschäftsmodell von Wilex umfasst Forschung, Technologie, Produktentwicklung und Kommerzialisierung. (ava)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »