Ärzte Zeitung, 14.05.2013

USA

Pfizer vermarktet Viagra nun auch online

NEW YORK. Pfizer verkauft sein Potenzmittel Viagra® (Sildenafil) in den USA nun auch online. Wie der US-Pharmakonzern mitteilte, hat er dafür die Website www.viagra.com installiert.

Das Unternehmen will es mit diesem Schritt den vielen im Umlauf befindlichen Viagra-Fälschungen entgegentreten. Bei in 2011 von Pfizer durchgeführten Online-Probebestellungen sei festgestellt worden, dass rund 80 Prozent dieser Tabletten gefälscht waren.

Für das Online-Geschäft kooperiert Pfizer mit der landesweit vertretenen US-Drogeriekette CVS, die für die gesamte Abwicklung zuständig ist. Ein Rezept muss allerdings immer noch vorgelegt werden. Im vergangenen Jahr setzte Pfizer mit Viagra fast 2,1 Milliarden Dollar um. (ck)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10501)
Testosteron-Mangel (328)
Organisationen
Pfizer (1336)
Wirkstoffe
Sildenafil (183)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »