Ärzte Zeitung, 14.05.2013

USA

Pfizer vermarktet Viagra nun auch online

NEW YORK. Pfizer verkauft sein Potenzmittel Viagra® (Sildenafil) in den USA nun auch online. Wie der US-Pharmakonzern mitteilte, hat er dafür die Website www.viagra.com installiert.

Das Unternehmen will es mit diesem Schritt den vielen im Umlauf befindlichen Viagra-Fälschungen entgegentreten. Bei in 2011 von Pfizer durchgeführten Online-Probebestellungen sei festgestellt worden, dass rund 80 Prozent dieser Tabletten gefälscht waren.

Für das Online-Geschäft kooperiert Pfizer mit der landesweit vertretenen US-Drogeriekette CVS, die für die gesamte Abwicklung zuständig ist. Ein Rezept muss allerdings immer noch vorgelegt werden. Im vergangenen Jahr setzte Pfizer mit Viagra fast 2,1 Milliarden Dollar um. (ck)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Testosteron-Mangel (328)
Organisationen
Pfizer (1347)
Wirkstoffe
Sildenafil (184)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »