Ärzte Zeitung, 09.07.2013

Gesundheitsbranche

Wachstum bei Branchen-Größen

BERLIN. Die größten Unternehmen der Gesundheitsbranche in Deutschland haben sich im 2012 positiv entwickelt. Das zeigt das jährliche Unternehmensranking "Deutschlands große 500" der Tageszeitung "Die Welt".

So haben die drei großen Klinikbetreiber Helios, Asklepios und Rhön im Jahr 2012 ihren Umsatz um durchschnittlich 15,2 Prozent steigern können. Helios weist ein Umsatzplus von 20,1 Prozent, Asklepios 16,5 Prozent und Rhön 9,0 Prozent auf.

Auch die deutsche Pharmabranche ist weiter am Wachsen: Von den drei größten Pharmaunternehmen steigerte vor allem Boehringer Ingelheim seinen Umsatz (+11,5 Prozent), gefolgt von Bayer (+8,8 ) und Merck (+8,7 Prozent).

Insgesamt erzielten die deutschen Top-500-Unternehmen ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 6,3 Prozent. (skei)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »