Ärzte Zeitung online, 05.09.2013

Übernahme

Synlab expandiert im Schwabenland

Durch die Übernahme des Gerinnungszentrums Stuttgart baut Synlab sein Geschäft mit Hämostasetests aus.

AUGSBURG/STUTTGART. Der Labordienstleister Synlab übernimmt das Gerinnungszentrum Stuttgart, das sich unter anderem auf die Erkennung von Gerinnungsstörungen in der Schwangerschaft spezialisiert hat.

Das Zentrum bietet einer Mitteilung von Synlab zufolge sämtliche Gerinnungsuntersuchungen einschließlich Genanalysen an.

Ein weiterer Angebots-Schwerpunkt seien Analysen für Venen-Thrombosen, arterielle Gefäßverschlüsse und Blutungsneigung. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die Synlab-Gruppe mit Hauptsitz in Augsburg ist einer der europaweit großen Anbieter medizinischer Labordienstleistungen.

Außer in Deutschland ist das Unternehmen in 21 weiteren europäischen Ländern sowie in der Türkei, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Niederlassungen vertreten. 2012 erwirtschaftete Synlab rund 625 Millionen Euro Umsatz. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »