Ärzte Zeitung online, 05.09.2013

Übernahme

Synlab expandiert im Schwabenland

Durch die Übernahme des Gerinnungszentrums Stuttgart baut Synlab sein Geschäft mit Hämostasetests aus.

AUGSBURG/STUTTGART. Der Labordienstleister Synlab übernimmt das Gerinnungszentrum Stuttgart, das sich unter anderem auf die Erkennung von Gerinnungsstörungen in der Schwangerschaft spezialisiert hat.

Das Zentrum bietet einer Mitteilung von Synlab zufolge sämtliche Gerinnungsuntersuchungen einschließlich Genanalysen an.

Ein weiterer Angebots-Schwerpunkt seien Analysen für Venen-Thrombosen, arterielle Gefäßverschlüsse und Blutungsneigung. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die Synlab-Gruppe mit Hauptsitz in Augsburg ist einer der europaweit großen Anbieter medizinischer Labordienstleistungen.

Außer in Deutschland ist das Unternehmen in 21 weiteren europäischen Ländern sowie in der Türkei, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Niederlassungen vertreten. 2012 erwirtschaftete Synlab rund 625 Millionen Euro Umsatz. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »