Ärzte Zeitung, 20.11.2013

Neues Werk

Merck Darmstadt investiert in China

DARMSTADT/NANTONG. Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA stärkt seinen Standort China. Wie das Unternehmen mitteilt, investiert es 80 Millionen Euro in ein neues Werk zur Produktion von Arzneien.

Das Werk werde an der Mündung des Jangtsekiang in der Wirtschafts- und Technologieentwicklungszone Nantong im Großraum Shanghai entstehen.

"Mit dieser erneuten Investition in China unterstreicht Merck sein langfristiges Engagement in China, wo unser Unternehmen bereits seit 80 Jahren vertreten ist", sagte Belén Garijo, President und Chief Executive Officer von Merck Serono, der biopharmazeutischen Sparte von Merck.

Der neue Standort wird sich laut Merck vor allem auf die Produktion und Verpackung von Glucophage® (Metformin), Concor® (Bisoprolol) und Euthyrox® (Levothyroxin) konzentrieren, den führenden Marken von Merck für die Indikationen Diabetes, Herz-Kreislauf- und Schilddrüsenerkrankungen. Die kommerzielle Produktion soll 2017 anlaufen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »