Ärzte Zeitung, 11.12.2013

Vertriebsdeal

Medigene gewinnt neuen Partner für Grüntee-Extrakt

MÜNCHEN. Die Medigene AG hat einen neuen Vertriebspartner für sein Medikament Veregen® in Deutschland.

Der verschreibungspflichtige Grüntee-Extrakt zur topischen Behandlung von Genitalwarzen wird ab Januar 2014 durch die in Bad Homburg ansässige Taurus Pharma GmbH vermarktet.

Darauf hat sich Medigene eigenen Angaben zufolge mit dem bisherigen Vertriebspartner Abbott geeinigt.

Taurus werde die Zielgruppen für den Veregen®-Vertrieb "um die wichtige Ärztegruppe der Dermatologen erweitern, die ebenfalls diese Hauterkrankung therapieren", heißt es.

Davon erhoffe man sich Umsatzsteigerungen. In Österreich und der Schweiz werde die Salbe weiterhin von Abbott vermarktet. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10482)
Organisationen
Medigene (8)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »