Ärzte Zeitung, 18.12.2013

Übernahme

Valeant bietet 40 Prozent über Börsenwert für Solta

MONTREAL. Die Konsolidierung unter den auf ästhetische Medizin fokussierten Pharmaherstellern hält an: Die kanadische Valeant will für insgesamt 250 Millionen Dollar (182 Millionen Euro) den kalifornischen Anbieter Solta Medical übernehmen.

Das Vorhaben wird von dessen Management befürwortet. Valeant bietet 2,92 Dollar je Aktie. Das bedeutet einen 40-prozentigen Aufschlag gegenüber dem Solta-Schlusskurs vom 13. Dezember, dem letzten Handelstag vor Bekanntgabe der Übernahmeofferte.

Solta vermarktet Medizintechnik für anspruchsvolle Schönheitsbehandlungen. 2012 erwirtschaftete das Unternehmen damit 145 Millionen Dollar bei einem Verlust nach Steuern von 38 Millionen Dollar. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »