Ärzte Zeitung, 20.01.2014

Insulin Glargin

FDA-Antrag für Biosimilar

INDIANAPOLIS/INGELHEIM. Boehringer Ingelheim und Lilly bringen sich nun auch in den USA in Stellung für die Vermarktung eines Biosimilars zu Insulin Glargin.

Bei der FDA wurde Mitte Dezember ein Zulassungsantrag für ein entsprechendes basales Langzeitinsulin eingereicht. Arbeitsname ist LY2963016.

Bereits im Sommer 2013 hatten beide Unternehmen, die seit rund drei Jahren ein Joint Venture zur Entwicklung und Vermarktung von Antidiabetika betreiben, die Zulassung für den Glargin-Nachahmer in Europa beantragt.

Originalhersteller Sanofi (Lantus®) erzielt mit Insulin Glargin Jahresumsätze von bald fünf Milliarden Euro. 2015 verliert Lantus® den Patentschutz sowohl in den USA als auch in Europa. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »