Ärzte Zeitung online, 27.02.2014

Pharma

Bayer stockt Dividende auf

LEVERKUSEN. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2013 will der Chemie- und Pharmakonzern Bayer die Dividende um 0,20 Euro auf 2,10 Euro erhöhen. Der Aufsichtsrat habe der Empfehlung des Vorstandes zugestimmt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Leverkusen mit.

"Damit wollen wir unsere Aktionäre angemessen am Geschäftserfolg beteiligen", erklärte Vorstandschef Marijn Dekkers. Die deutliche Anhebung zeige außerdem die Zuversicht des Vorstands in die weitere Entwicklung Bayers.

Die gesamte Ausschüttungssumme beläuft sich insgesamt auf 1,7 Milliarden Euro, nach 1,5 Milliarden Euro im Vorjahr. Über die Dividende wird die Hauptversammlung am 29. April endgültig entscheiden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10646)
Organisationen
Bayer (1111)
Personen
Marijn Dekkers (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »