Ärzte Zeitung, 07.04.2014

Langfristprognose

Fresenius Medical Care schraubt Ziele hoch

BAD HOMBURG/NEW YORK. Das DAX-Unternehmen Fresenius Medical Care (FMC) hat eine neue Langfristprognose herausgegeben.

Bei einem Anleger-Meeting in New York kündigte Unternehmenschef Rice Powell Ende vergangener Woche an, dass FMC bis 2020 den Jahresumsatz von zuletzt 14,6 Milliarden Dollar auf dann rund 28 Milliarden Dollar verdoppeln will.

Ein 2013 gestartetes Effizienzprogramm sowie Wachstumspläne im margenstärkeren Geschäft mit medizinischen Dienstleitungen rund um das Kerngeschäft Dialyse sollen dafür sorgen, dass die Gewinnentwicklung Schritt hält.

So wolle FMC auch den "Gewinn jährlich im hohen einstelligen Prozentbereich steigern", kündigte Powell an. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »