Ärzte Zeitung online, 28.04.2014

Pfizer

AstraZeneca lehnt Übernahmegebot ab

Pharmakonzern Pfizer will AstraZeneca schlucken. Doch die Briten haben jetzt auch das zweite Übernahmegebot abgelehnt.

LONDON. Der US-Pharmariese Pfizer hat seine Pläne bestätigt, AstraZeneca übernehmen zu wollen. Pfizer habe bereits im Januar ein Gebot abgegeben und für den britischen Konkurrenten in bar und in Aktien eine Summe von insgesamt 99 Milliarden Dollar (71,6 Mrd Euro) geboten. Das Gebot hatte AstraZeneca abgelehnt.

Am 26. April sei ein erneutes Gebot abgelehnt worden, heißt es in einer am Montag verbreiteten Mitteilung von Pfizer.

Nun haben die Amerikaner bis 26. Mai Zeit, ein weiteres Gebot vorzulegen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10790)
Organisationen
AstraZeneca (443)
Pfizer (1357)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »