Ärzte Zeitung online, 13.05.2014

Anästhesie

Sintetika eröffnet deutsche Tochter

ASCHAFFENBURG. Der schweizer Pharmahersteller Sintetica ist jetzt auch in Deutschland mit eigener Landesgesellschaft vertreten. Ende vorigen Jahres übernahm das auf Anästhetika spezialisierte Traditionsunternehmen die in Aschaffenburg ansässige Meduna Arzneimittel GmbH. Seit 1. Mai firmiert Meduna als Sintetica GmbH.

Meduna habe bis dato über 550 Kliniken sowie Apotheken und Großhändler in Deutschland und Österreich mit Betäubungsmitteln beliefert, heißt es. Seit 2008 habe Meduna auch Marken von Sintetica vertrieben.

Sintetica wurde 1921 gegründet. Die Firma entwickelt und produziert ausschließlich Produkte für die Anästhesie, Nofall- und Intensivmedizin. Das Produktportfolio, heißt es in einer Mitteilung, decke "nahezu alle Anwendungsgebiete der Anästhesie ab". (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »