Ärzte Zeitung online, 13.05.2014

Anästhesie

Sintetika eröffnet deutsche Tochter

ASCHAFFENBURG. Der schweizer Pharmahersteller Sintetica ist jetzt auch in Deutschland mit eigener Landesgesellschaft vertreten. Ende vorigen Jahres übernahm das auf Anästhetika spezialisierte Traditionsunternehmen die in Aschaffenburg ansässige Meduna Arzneimittel GmbH. Seit 1. Mai firmiert Meduna als Sintetica GmbH.

Meduna habe bis dato über 550 Kliniken sowie Apotheken und Großhändler in Deutschland und Österreich mit Betäubungsmitteln beliefert, heißt es. Seit 2008 habe Meduna auch Marken von Sintetica vertrieben.

Sintetica wurde 1921 gegründet. Die Firma entwickelt und produziert ausschließlich Produkte für die Anästhesie, Nofall- und Intensivmedizin. Das Produktportfolio, heißt es in einer Mitteilung, decke "nahezu alle Anwendungsgebiete der Anästhesie ab". (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10787)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »