Ärzte Zeitung online, 20.05.2014

Basel

Roche erweitert Produktion

120 Millionen Franken Investitionsvorhaben im Stammwerk Basel.

BASEL. Roche hat angekündigt, seine Pharmaproduktion am Stammsitz Basel zu erweitern. Insgesamt 120 Millionen Franken (rund 98 Millionen Euro) seien dafür vorgesehen. Für 85 Millionen Franken soll eine neue Fertigungsanlage für Medikamente auf chemischer Basis entstehen.

Weitere 35 Millionen Franken fließen in den Aus- und Neubau einer bereits bestehenden Mehrzweckanlage zur Herstellung sowohl von Prüfmedikamenten als auch bereits zugelassenen Präparaten.

Erste Vorbereitungsarbeiten für den Ausbau hätten bereits begonnen, heißt es. Die modernisierte Mehrzweckanlage könne voraussichtlich im Juni 2015 den Betrieb aufnehmen, die neue Medikamentenfertigung im 3. Quartal 2016. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10790)
Organisationen
Roche (655)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »