Ärzte Zeitung, 30.07.2014

Jahresziele

Bayer bleibt auf Kurs

LEVERKUSEN. Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat nach einem robusten ersten Halbjahr seine Prognosen bekräftigt. "Angesichts der guten operativen Performance behalten wir den Konzernausblick für 2014 bei", sagte Konzernchef Marijn Dekkers am Mittwoch laut Mitteilung.

Dabei stützt er sich auf neue Produkte insbesondere im Pharmabereich und ein starkes Geschäft mit Pflanzenschutzmitteln und Saatgut in Nord- und Lateinamerika. Als eine Perle des Konzerns gilt derzeit das Pharmageschäft.

Allein im zweiten Quartal legten die Umsätze - bereinigt um Währungseffekte sowie Ver- und Zukäufe - dort um 10 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zu.

Rund ein Viertel entfiel auf jene neuen Präparate, von denen sich Dekkers in den kommenden Jahren Milliarden-Umsätze verspricht. Darunter sticht besonders der Gerinnungshemmer Xarelto® hervor, dessen Erlöse sich im zweiten Quartal um fast 80 Prozent erhöhten.

Im zweiten Quartal legte der Umsatz des Konzerns um 0,9 Prozent auf 10,46 Milliarden Euro zu. Bereinigt um Wechselkursschwankungen sowie Zu- und Verkäufe hätte das Plus sogar 6,3 Prozent betragen. Der Gewinn verbesserte sich deutlich um 13,3 Prozent auf 953 Millionen Euro. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Bayer (1127)
Personen
Marijn Dekkers (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »