Ärzte Zeitung, 05.09.2014

Merck KGaA

Arbeit an neuen Therapie-Allergenen

DARMSTADT / WIEN. Allergopharma, der Geschäftsbereich Allergie des Pharma- und Chemiekonzerns Merck KGaA, hat mit dem in Wien ansässigen Unternehmen S-Target Therapeutics eine Lizenzvereinbarung zur Entwicklung neuer Präparate für die spezifische Immuntherapie geschlossen.

Finanzielle Einzelheiten der Übereinkunft wurden nicht bekannt gegeben. Im Zuge des Deals erhalte Allergopharma die weltweiten Rechte zur Produktentwicklung und -vermarktung auf Basis der S-TIR™-Technologie, heißt es. Dabei soll es sich um einen mehrstufigen Wirkmechanismus handeln, mit dem Effizienz und Sicherheit von Hyposensibilisierungstherapien verbessert werden. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »