Ärzte Zeitung, 08.09.2014

Energiewirtschaft

Japan schließt baldigen Neubau von Reaktoren aus

TOKIO. Zwei jahrzehntealte Atomreaktoren im Westen Japans stehen möglicherweise vor der endgültigen Stilllegung. Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Freitag meldete, erwägt der Betreiber des Atomkraftwerks Mihama, die mehr als 40 Jahre alten Reaktoren 1 und 2 auszurangieren.

Unterdessen schloss die neue Ministerin für Handel und Industrie, Yuko Obuchi, den Bau neuer Meiler zumindest in naher Zukunft aus.

Die existierenden Meiler würden derzeit Sicherheitsüberprüfungen unterzogen, daher rechne sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit dem Bau neuer Meiler, sagte die 40-Jährige laut der Zeitung "Japan Times".

In Folge der Fukushima-Katastrophe sind derzeit alle Meiler in Japan abgeschaltet. (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Japan (436)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »