Ärzte Zeitung App, 09.09.2014

Investitionen

Arabische Emirate attraktiv für Pharma

LONDON. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind für Pharmainvestitionen nach Saudi Arabien das zweitwichtigste Land im Mittleren Osten. Laut einer Prognose des Londoner Marktforschers Global Data wird der Arzneimittelmarkt der Vereinigten Arabischen Emirate 2020 etwa 3,7 Milliarden Dollar Umsatz erreichen.

Neben stetig wachsenden Gesundheitsausgaben werden als weitere Wachstumstreiber für den Pharmasektor die überschaubaren regulatorischen Rahmenbedingungen für die Arzneimittelzulassung sowie der Medizintourismus genannt. Herstellern, die sich in der Region ansiedeln, winke eine auf 50 Jahre garantierte Befreiung von persönlichen ebenso wie von Unternehmenssteuern, heißt es. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »