Ärzte Zeitung App, 11.12.2014

Berlin

Neues Institut sucht Ideen für das Gesundheitssystem

BERLIN. In Berlin ist vor Kurzem das "Institut für Gesundheitssystem-Entwicklung" an den Start gegangen.

Die Einrichtung setzt sich nach eigenen Angaben zum Ziel, neue Versorgungsideen und Strukturansätze zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des deutschen Gesundheitssystems vorzustellen, im politischen Raum zu diskutieren und gegebenenfalls zur Implementierung in den Versorgungsablauf zu verhelfen.

"In diesen Bereichen besteht in Deutschland deutlicher Optimierungsbedarf," so Dr. Albrecht Kloepfer, Gründer und Leiter des Instituts.

Exemplarisch verweist Kloepfer auf die stockenden Entwicklungen zu abgestimmten Prozessen zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »