Ärzte Zeitung, 16.01.2015

Biotechproduktion

Sanofi beauftragt Boehringer

PARIS/BIBERACH. Sanofi hat eine Vereinbarung mit Boehringer Ingelheim zur Auftragsherstellung monoklonaler Antikörper geschlossen. Damit sollen angesichts bevorstehender Neueinführungen Sanofis eigene Fertigungskapazitäten unterstützt werden, heißt es.

Erste Produktionsaufträge sollen schon in den kommenden Monaten erfolgen. Finanzielle Details der Kooperation wurden nicht bekannt gegeben. Zwei Drittel der Pipelineprojekte Sanofis seien rekombinante Wirkstoffe, rund die Hälfte davon monoklonale Antikörper.

Boehringer betreibt im oberschwäbischen Biberach eine biotechnische Auftragsproduktion. 2013 wurden in diesem Geschäftszweig 645 Millionen Euro erwirtschaftet. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »