Ärzte Zeitung, 18.02.2015

Fresenius

Trennung von Zytostatika-Zubereitung

BAD HOMBURG / MANNHEIM. Die Fresenius-Sparte Kabi verkauft ihre Tochtergesellschaft CFL GmbH an den Herstellbetrieb NewCo Pharma GmbH. Beide Gesellschaften sind auf Herstellung und Vertrieb patientenindividuell zubereiteter Zytostatika ("Compounding") spezialisiert.

Über den Kaufpreis, heißt es, sei Stillschweigen vereinbart worden. Im vergangenen Jahr setzte die CFL GmbH nach Angaben der Konzernmutter Fresenius rund 77 Millionen Euro um.

Die in Mannheim ansässige NewCo Pharma wurde Anfang dieses Jahres von dem Apotheker Michael Schill gegründet. NewCo werde "das Geschäft und die Standorte mit kooperierenden Apothekern fortführen", heißt es weiter.

Fresenius Kabi werde sich in Deutschland künftig auf Produkte zur parenteralen Ernährung konzentrieren. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »