Ärzte Zeitung, 04.05.2015

Versandapotheke

Rewe und DocMorris weiten Kooperation aus

KÖLN. Die Einzelhandelskette Rewe und die Versandapotheke DocMorris erweitern ihre seit drei Jahren bestehende Kooperation. In den bundesweit über 3000 Rewe-Filialen können Kunden jetzt Gesundheitsprodukte der Marke DocMorris kaufen.

Die Angebote reichen nach Angaben der beiden Unternehmen von Vitaminpräparaten über Sodbrennen-Blocker bis zur Meerwasser-Nasenspraylösung. In den kommenden zwölf Monaten sollen sukzessive 30 solcher Artikel in die Rewe-Regale und den Onlineshop von DocMorris wandern.

"Mit dieser Eigenmarkenlinie bauen wir unsere Stellung am Apothekenmarkt und unsere Bekanntheit in der Bevölkerung weiter aus", hofft der Vorstandschef von DocMorris Olaf Heinrich. (iss)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10806)
Organisationen
Rewe (24)
Krankheiten
Reflux (380)
Personen
Olaf Heinrich (16)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »