Ärzte Zeitung, 08.05.2015

Healthcare

CompuGroup Medical legt um acht Prozent zu

KOBLENZ. Der Koblenz Healhcare-IT-Spezialist CompuGroup Medical (CGM) hat im ersten Quartal 2015 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent von 122,1 Millionen Euro auf 132,3 Millionen Euro gesteigert. Der Konzerngewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) habe 28,5 Millionen Euro im Vergleich zu 22 Millionen Euro im Vorjahresquartal betragen.

Mit diesem Ergebnis blickt CGM nach eigener Aussage auf einen soliden Start in das neue Geschäftsjahr. "Nach all den erforderlichen Vorarbeiten in 2014 sehen wir nun die ersten Ergebnisse unserer Bestrebungen zur Erreichung einer konzernweiten Margen- und Rentabilitätssteigerung", kommentiert CGM-Chef Frank Gotthardt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »