Ärzte Zeitung, 08.05.2015

Healthcare

CompuGroup Medical legt um acht Prozent zu

KOBLENZ. Der Koblenz Healhcare-IT-Spezialist CompuGroup Medical (CGM) hat im ersten Quartal 2015 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent von 122,1 Millionen Euro auf 132,3 Millionen Euro gesteigert. Der Konzerngewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) habe 28,5 Millionen Euro im Vergleich zu 22 Millionen Euro im Vorjahresquartal betragen.

Mit diesem Ergebnis blickt CGM nach eigener Aussage auf einen soliden Start in das neue Geschäftsjahr. "Nach all den erforderlichen Vorarbeiten in 2014 sehen wir nun die ersten Ergebnisse unserer Bestrebungen zur Erreichung einer konzernweiten Margen- und Rentabilitätssteigerung", kommentiert CGM-Chef Frank Gotthardt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »