Ärzte Zeitung, 21.05.2015

Asthma

Abbott entwickelt Begleittest für Antikörper

WEDEL. Für seinen Antikörper Tralokinumab gegen Asthma lässt AstraZeneca bei dem US-Unternehmen Abbott diagnostische Begleittests entwickeln. Damit sollen Patienten identifiziert werden, denen das Präparat am ehesten helfen könnte.

Tralokinumab, das Interleukin 13 hemmt, wird laut Mitteilung von AstraZeneca derzeit in Phase III klinisch geprüft.

Die Begleittests sollen die Proteine Periostin und Dipeptidylpeptidase 4 (DPP-4) im Blutserum nachweisen.

"Beide Proteine gelten als prediktive Biomarker für das hochregulierte Protein Interleukin 13 bei Patienten mit schwerem Asthma", heißt es. DPP-4 sei erst kürzlich als möglicher Biomarker für Asthma beschrieben worden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Asthma / COPD (1908)
Organisationen
AstraZeneca (443)
Krankheiten
Allergien (3050)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »