Ärzte Zeitung, 18.06.2015

Perrigo-Offerte

Abbott stärkt Mylan den Rücken

ABBOTT PARK. Die beabsichtigte Übernahme des OTC-Konzerns Perrigo durch den Generikakonzern Mylan erhält neue Impulse. Abbott bekräftigte am Mittwoch, das Kaufvorhaben zu unterstützen. Der US-Healthcare-Konzern aus Chicago ist mit 14,5 Prozent des Aktienkapitals Mylans größter Anteilseigner.

Mylan hatte Mitte April 27,5 Milliarden US-Dollar für Perrigo geboten. In den folgenden Wochen wurde die Offerte stetig angehoben, zuletzt auf 34,1 Milliarden Dollar. Abbotts "Unterstützung der Eigenständigkeit Mylans", wie es wörtlich heißt, könnte ein Signal für eine nochmalige Aufstockung bedeuten.

Perrigo erwirtschaftete 2014 (zu Ende Juni) rund vier Milliarden Dollar Umsatz und 205 Millionen Dollar Überschuss. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »