Ärzte Zeitung online, 24.06.2015

Versicherung

MLP kauft sich ein neues Geschäftsfeld

WIESLOCH. Der auf Ärzte und andere Akademiker spezialisierte Finanzvertrieb MLP stärkt sein Geschäft mit Sachversicherungen und kauft den Assekuradeur Domcura aus Kiel. "Damit verbreitern wir unsere Umsatzbasis und machen uns unabhängiger von Marktschwankungen", sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Schroeder-Wildberg in einer Telefonkonferenz.

MLP leidet unter sinkenden Vermittlerzahlen und der Kaufzurückhaltung der Kunden bei der privaten Altersvorsorge. Mit dem Domcura-Kauf stärkt MLP das Standbein Sachversicherung. Der Assekuradeur entwickelt eigene Policen für Privat- und Firmenkunden und sucht dafür passende Versicherer als Risikoträger.

Domcura ist auch für Vertragsverwaltung, Inkasso und Schadenabwicklung verantwortlich. Der Kaufpreis für Domcura beträgt 18 Millionen Euro. Davon zahlt MLP zwölf Millionen Euro in bar, den Rest über die Ausgabe neuer Aktien. MLP-Chef Schroeder-Wildberg rechnet damit, dass der Kauf schon in diesem Jahr positiv zum Ergebnis beitragen wird. (pah)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »