Ärzte Zeitung, 29.07.2015

Pharma

Hikma übernimmt Generika von Boehringer-Ingelheim

INGELHEIM/LONDON. Das britische Pharmaunternehmen Hikma übernimmt von Boehringer Ingelheim die Generika-Tochter Roxane für etwa 2,65 Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro). Roxane forscht und produziert in Columbus im US-Staat Ohio und erzielte im vergangenen Jahr einen Bruttogewinn von 24 Millionen Dollar.

"Das ist eine strategische Entscheidung", sagte eine Boehringer-Sprecherin in Ingelheim. "Wir konzentrieren uns auf Kernkompetenzen." Für Boehringer erklärte Andreas Barner als Vorsitzender der Unternehmensleitung, Boehringer sei zuversichtlich, dass die Transaktion der weiteren Entwicklung von Roxane gut tun werde.

Hikma-Vorstandschef Said Darwazah sagte, er erhoffe sich mit der Übernahme eine wesentliche Stärkung auf dem US-Generikamarkt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (807)
Personen
Andreas Barner (60)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »