Ärzte Zeitung, 28.08.2015

Pharma

Novo Nordisk baut Produktionskapazität aus

KOPENHAGEN. Der dänische Insulinhersteller Novo Nordisk kündigt ein umfangreiches Investitionsprogramm für seine Produktionsstandorte Clayton im US-Bundesstaat North Carolina sowie Mål¢v in Dänemark an.

In den kommenden fünf Jahren sollen rund zwei Milliarden Dollar für neue Produktionskapazitäten ausgegeben werden. Dadurch entstünden in der Pharmafertigung und -wirkstoffproduktion in Clayton mehr als 700 neue Arbeitsplätze.

In Mål¢v, wo eine neue Tablettierungs- und Verpackungsanlage geplant ist, werden 100 neue Jobs geschaffen.

Darüber hinaus will Novo Nordisk auch seine Produktion für Antidiabetika und Bluterprodukte in dem dänischen Küstenort Kalundborg kontinuierlich weiter ausbauen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Personen
Novo Nordisk (294)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »