Ärzte Zeitung, 18.09.2015

Deal

Amgen übernimmt Dezima

THOUSAND OAKS. Amgen füllt sein Portfolio mit Wirkstoffen gegen koronare Herzerkrankungen auf: Für 300 Millionen Dollar übernimmt Amgen die private niederländische Firma Dezima Pharma.

Zusätzlich können die Dezima-Eigner mit bis zu 1,25 Milliarden Dollar Meilensteinzahlungen rechnen.

Wichtigster Produktkandidat der Niederländer ist der CETP-Inhibitor TA-8995, der gegenwärtig in der klinischen Phase IIb gegen Dyslipidämie getestet wird.

Der Wirkstoff wurde von Mitsubishi Tanabe Pharma einlizenziert. Dezima wurde 2012 von Professor John Kastelein von der medizinischen Fakultät der Uni Amsterdam gegründet und von mehreren Venture-Capital-Gesellschaften finanziert. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »