Ärzte Zeitung online, 22.10.2015

Umsatzplus

Roche in den ersten neun Monaten besser als erwartet

BASEL. Besser als gedacht haben sich die Roche-Verkäufe in den ersten neun Monaten dieses Jahres entwickelt. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde deshalb angehoben. Zu konstanten Wechselkursen erwartet Roche jetzt nicht mehr ein prozentual niedriges bis mittleres, sondern zweifelsfrei ein mittleres einstelliges Umsatzplus.

Der Gewinn je Aktie soll prozentual stärker steigen als der Umsatz. In den ersten neun Monaten verbesserte der Konzern seine Verkäufe um zwei Prozent auf 35,5 Milliarden Schweizer Franken. Zu unveränderten Wechselkursen hätten die Erlöse um sechs Prozent zugelegt. Auf Franken-Basis verbuchte Roches Pharmadivision in den USA 13 Prozent Plus während die Erlöse in Europa und Japan leicht zurückgingen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Roche (647)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »