Ärzte Zeitung online, 30.10.2015

Alzheimer

AbbVie lässt junge Forscher forschen

WIESBADEN/HEIDELBERG. AbbVie Deutschland und dasHeidelberger Innovationszentrum BioMed X starten Anfang November ein gemeinsames Projekt zur Erforschung neuer Alzheimer-Therapien. Vorausgegangen war ein Ideen-Wettbewerb: Für die Mitarbeit konnten sich junge Wissenschaftler mit Vorschlägen zur Alzheimer-Forschung bewerben. Aus 15 Finalisten mit zwölf Nationalitäten wurden schließlich fünf ausgewählt.

"Bei aussichtsreichen Erkenntnissen", heißt es, könne AbbVie das Team bis zu vier Jahre lang finanzieren. Am Ende könnten daraus resultierende präklinische Programmen entweder von AbbVie übernommen oder von BioMed X in ein Start-up überführt werden. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »