Ärzte Zeitung, 09.11.2015

Arztbewertung

Burda übernimmt Jameda

OFFENBURG/MÜNCHEN. Die Verlagsgruppe Burda übernimmt das Arztbewertungsportal Jameda. Der vorläufige Kaufpreis, heißt es in einer Mitteilung von Jameda, betrage 46,8 Millionen Euro. Das Arztbewertungsportal ist eine 100-prozentige Tochter des börsennotierten Internetunternehmens Tomorrow Focus AG, dessen Hauptaktionär wiederum die Burda-Sparte Digital.

Der Verkauf sei mit einem Bieterverfahren eingeleitet worden. Die Jameda GmbH werde unter dem bisherigen Management "weiterhin eigenständig fortgeführt. Alle Mitarbeiter werden übernommen". Nach eigenen Angabe nutzen Jameda monatlich über fünf Millionen User, um einen Arzt zu finden. Aktuell beinhalte das Portal mehr als eine Million Arztbewertungen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »