Ärzte Zeitung online, 12.11.2015

Diabetes

Janssen sichert sich GLP1-Agonisten von Hanmi

SEOUL. Die Pipeline des südkoreanischen Pharmaherstellers Hanmi Pharmaceuticals weckt offenbar Begehrlichkeiten. Nachdem erst in der vorigen Woche eine millionenschwere Diabetes-Allianz mit Sanofi geschlossen wurde, hat sich jetzt der US-Hersteller Janssen die Rechte an Hanmis GLP1-Agonisten HM12525A gesichert.

Bei dem experimentellen Wirkstoff handele es sich um eine auf dem gastrointestinalen Peptid Oxyntomodulin basierende Therapie, die voraussichtlich 2016 in die klinische Phase II gegen Diabetes und Adipositas gehen soll. Für die weltweiten Rechte mit Ausnahme Chinas und Koreas zahlt Janssen vorab 105 Millionen Dollar. Weitere 810 Millionen Dollar sind meilensteinabhängig vereinbart. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »