Ärzte Zeitung, 24.11.2015

Portfolio aufgefüllt

Almirall übernimmt Produkte von Stiefel

BARCELONA. Das auf Präparate für die Dermatologie spezialisierte spanische Pharmaunternehmen Almirall füllt sein Portfolio auf.

Von Stiefel Laboratories, einer Tochter GlaxoSmithKlines, wurden zwei Produkte übernommen: das Aknemittel Veltin® (Clindamycin + Tretinoin) sowie das topische Antibiotikum Altabax® (Retapamulin), das zur Behandlung der Infektionserkrankung Impetigo dient.

Im Gegenzug erhält Stiefel die Rechte zum Mitvertrieb des oralen Ekzem-Therapeutikums Toctino® (Alitretinoin) in verschiedenen europäischen Ländern sowie für Mexiko.

Stiefel hatte die weltweiten Rechte an diesem Produkt vor drei Jahren von Basilea akquiriert. Almirall hielt jedoch schon länger ebenfalls Rechte an Toctino®. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »