Ärzte Zeitung, 14.12.2015

Medizinprodukte

3M investiert 70 Millionen Euro in Kamen

KAMEN. Der Mischkonzern 3M investiert rund 70 Millionen Euro in Kamen. Das Geld fließe in den Ausbau einer modernen Produktionsstätte für Medizinprodukte.

Rund 330 Mitarbeiter produzierten in Kamen unter anderem Produkte für die moderne Wundversorgung und medizinische Wärmedecken.

Die medizinische Produktion werde jetzt um zwei hochautomatisierte Fertigungsanlagen erweitert. Ziel sei es, den Transparentverband Tegaderm künftig komplett an dem Standort in der Nähe von Dortmund herzustellen. Die Fertigstellung der neuen Produktions- und Lagerkapazitäten sei für Ende 2017 geplant.

So entstünden in den nächsten zwei Jahren voraussichtlich über 20 neue Arbeitsplätze. Es handelt sich nach Unternehmensangaben um eine der größten Investitionen, die 3M je in Deutschland getätigt hat. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »