Ärzte Zeitung, 15.12.2015

AstraZeneca

Verhandlungen mit niederländischem Start-up

LONDON. Der britische Pharmakonzern Astra Zeneca hat Meldungen bestätigt, wonach er Sondierungsgespräche mit dem niederländischen Biotechunternehmen Acerta Pharma BV führt.

Dabei würden"strategische Optionen" ausgelotet, teilte AstraZeneca zu Wochenbeginn mit. Es gebe derzeit aber keinerlei Gewissheit, ob und in welche Art einer Transaktion diese Verhandlungen münden könnten.

Vergangenen Freitag hatte das "Wall Street Journal" online berichtet, AstraZeneca sei an dem 2012 gegründeten niederländischen Start-up interessiert und bereit, mehr als fünf Milliarden Dollar für eine Übernahme auf den Tisch zu legen. Die Gespräche, so das Journal, seien bereits weit fortgeschritten. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
AstraZeneca (451)
Personen
Astra Zeneca (72)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »