Ärzte Zeitung, 18.12.2015

Vivantes

Internistin an der Spitze bestätigt

BERLIN. Dr. Andrea Grebe bleibt Vorsitzende der Geschäftsführung im Berliner Vivantes-Konzern. Das hat der Aufsichtsrat einstimmig beschlossen.

Der Vertrag wird um fünf Jahre verlängert. Die Fachärztin für Innere Medizin habe Vivantes in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich durch bewegte Zeiten geführt, begründete Aufsichtsratvorsitzender Peter Zühlsdorff die Entscheidung.

Das Unternehmen habe dadurch 2015 seinen wirtschaftlich stabilen Kurs fortsetzen können. Andrea Grebe war im März 2014 zur Vorsitzenden der Geschäftsführung gewählt worden.

Bereits seit Oktober 2013 hatte sie die Funktion kommissarisch übernommen. Ihre vorherige Position als Geschäftsführerin Klinikmanagement bei Vivantes trat sie im März 2013 an. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »