Ärzte Zeitung, 03.02.2016

Pharma

Pfizer gibt vorsichtige Prognose ab

NEW YORK. Pfizer hat sich im 4. Quartal 2015 besser als erwartet geschlagen, allerdings eine überraschend schwache Prognose für das neue Geschäftsjahr abgegeben.

Das Unternehmen stellte am Dienstag einen Umsatz zwischen 49 und 51 Milliarden Dollar für 2016 in Aussicht und damit nur wenig mehr als die 48,9 Milliarden Dollar (-2,0 Prozent), die 2015 erreicht wurden.

Analysten hatten mit mehr gerechnet. Die Aktie fiel vorbörslich um fast zwei Prozent. Zum Jahresabschluss hat sich Pfizer hingegen dank einiger absatzträchtiger Medikamente gut entwickelt.

Florierende Geschäfte mit dem Krebsmittel Ibrance® oder dem Impfstoff Prevnar® sorgten im vierten Quartal für einen Umsatzanstieg um sieben Prozent auf 14,05 Milliarden Dollar. (dpa)

|
Topics
Schlagworte
Unternehmen (10023)
Organisationen
Pfizer (1305)
Krankheiten
Impfen (3117)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn der eigene Bruder behindert ist

Wie ist es für ein Kind, ein Geschwister mit Down-Syndrom zu haben? Ein Einblick in den Alltag von Katharina (13): Sie sieht die Trisomie 21 ihres Bruders als Belastung - und als Vorteil. mehr »

Londoner fühlen sich verunsichert und gespalten

Großbritannien tritt aus der EU aus und in der Hauptstadt herrscht Katerstimmung. Das Referendum zeigt auch psychische Folgen. Einblick in die Seele Londons. mehr »

Neue EBM-Leistungen für Betreuung in Pflegeheimen

KBV und Kassen haben neue Leistungen beschlossen, die die medizinische Versorgung in Pflegeheimen verbessern sollen. Dafür wird zum 1. Juli ein neues Kapitel im EBM geschaffen. mehr »