Ärzte Zeitung, 05.02.2016

HCV

FDA winkt neue Kombi von MSD durch

SILVER SPRING. Die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat Ende Januar die Fixkombination Grazoprevir +Elbasvir von MSD (in den USA: Merck & Co.) zugelassen.

Die Wirkstoffkombi mit dem Warenzeichen Zepathier™ ist zur Behandlung erwachsener Patienten mit einer chronischen Hepatitis-C-Infektion der Genotypen 1 und 4 zugelassen. Die Behandlung kann mit oder ohne Ribavirin erfolgen.

Die FDA hatte diese neue orale Kombinationstherapie als Therapiedurchbruch ("Breakthrough Therapy") sowohl für HCV-Patienten mit Genotyp-1 im dialysepflichtigen Endstadium der chronischen Nierenerkrankung als auch für Patienten mit chronischer HCV des Genotyps 4 eingestuft. (eb)

|
Topics
Schlagworte
Unternehmen (9951)
Infektionen (13285)
Organisationen
Merck & (113)
Wirkstoffe
Ribavirin (246)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

So kommen die GOÄ-Beschlüsse an

Der Ärztetag hat Hürden für die GOÄ-Reform beiseite geräumt und grünes Licht für neue Verhandlungen gegeben. Eine Video-Umfrage der "Ärzte Zeitung" zeigt, wie die Beschlüsse ankommen. mehr »

Ärztetag zeigt klare Kante

Gewinnmaximierung? Rentabilitätsorientierung? Das sind Prinzipien, die den Zielen der Medizin widersprechen - und in der Versorgung nichts verloren haben, findet der Deutsche Ärztetag. "Wir Ärzte müssen wieder Rückgrat entwickeln", fordert VLK-Präsident Weiser im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung". mehr »

Reform für 2017 angekündigt

Die neue Musterweiterbildungsordnung soll 2017 kommen, heißt es auf dem Deutschen Ärztetag. Eine junge Ärztin berichtet im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung", was sich in der Weiterbildung unbedingt ändern muss. mehr »