Ärzte Zeitung, 05.02.2016

HCV

FDA winkt neue Kombi von MSD durch

SILVER SPRING. Die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat Ende Januar die Fixkombination Grazoprevir +Elbasvir von MSD (in den USA: Merck & Co.) zugelassen.

Die Wirkstoffkombi mit dem Warenzeichen Zepathier™ ist zur Behandlung erwachsener Patienten mit einer chronischen Hepatitis-C-Infektion der Genotypen 1 und 4 zugelassen. Die Behandlung kann mit oder ohne Ribavirin erfolgen.

Die FDA hatte diese neue orale Kombinationstherapie als Therapiedurchbruch ("Breakthrough Therapy") sowohl für HCV-Patienten mit Genotyp-1 im dialysepflichtigen Endstadium der chronischen Nierenerkrankung als auch für Patienten mit chronischer HCV des Genotyps 4 eingestuft. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10375)
Infektionen (13733)
Organisationen
Merck & (117)
Wirkstoffe
Ribavirin (263)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So ticken Amokläufer

Narzissten, Querulanten, Rächer: Amoktäter fallen meistens schon vor der Tat auf. Um Taten verhindern zu können, gibt es jetzt eine Anlaufstelle für Eltern, Lehrer und Mitschüler. mehr »

Wann droht Ärger mit Kassen und Patienten?

Gehören Zeitvorgaben aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit auf die Rechnung? Die Antwort steht, wie so oft, im Kleingedruckten der GOÄ. mehr »

Begünstigen Antidiabetika eine Herzinsuffizienz?

Bis zu zwei Prozent der über 60-Jährigen in Deutschland leiden gleichzeitig an Diabetes und Herzinsuffizienz. Wie beide zusammenhängen, haben mehrere Studien analysiert. mehr »