Ärzte Zeitung, 05.02.2016

HCV

FDA winkt neue Kombi von MSD durch

SILVER SPRING. Die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat Ende Januar die Fixkombination Grazoprevir +Elbasvir von MSD (in den USA: Merck & Co.) zugelassen.

Die Wirkstoffkombi mit dem Warenzeichen Zepathier™ ist zur Behandlung erwachsener Patienten mit einer chronischen Hepatitis-C-Infektion der Genotypen 1 und 4 zugelassen. Die Behandlung kann mit oder ohne Ribavirin erfolgen.

Die FDA hatte diese neue orale Kombinationstherapie als Therapiedurchbruch ("Breakthrough Therapy") sowohl für HCV-Patienten mit Genotyp-1 im dialysepflichtigen Endstadium der chronischen Nierenerkrankung als auch für Patienten mit chronischer HCV des Genotyps 4 eingestuft. (eb)

|
Topics
Schlagworte
Unternehmen (10077)
Infektionen (13431)
Organisationen
Merck & (114)
Wirkstoffe
Ribavirin (251)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein kleiner Schritt für die Menschheit mit großem Risiko?

Astronauten sterben häufig an Herzkreislaufkrankheiten. US-Forscher haben dieses Phänomen untersucht. Und wir erklären, was sie herausgefunden haben. mehr »

Kann eine nicht wirksame Heilmethode so erfolgreich sein?

Kürzlich veröffentlichte die "Ärzte Zeitung" einen kritischen Beitrag zur Homöopathie. Wir geben den von ihr überzeugten Ärzten die Gelegenheit zu antworten. mehr »

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Arzt in der Berliner Charité herrscht Unsicherheit: Kann man solche tragischen Vorfälle überhaupt verhindern? mehr »