Ärzte Zeitung, 11.02.2016

Unternehmen

Almirall macht Einstieg in die ästhetische Medizin perfekt

BARCELONA. Die spanische Pharmagruppe Almirall hat die Komplettübernahme des privaten texanischen Unternehmens ThermiGen für rund 82 Millionen Dollar abgeschlossen. Almirall hatte vergangenen Herbst zunächst eine Minderheitsbeteiligung sowie eine Option auf die restlichen Anteile erworben, die jetzt ausgeübt wurde.

Damit habe Almirall "definitiv" wie es in einer Firmenmitteilung heißt, den Einstieg in den Markt der ästhetischen Medizin vollzogen. ThermiGen habe 2015 fast 30 Millionen Dollar erlöst und habe auf operativer Ebene schwarze Zahlen geschrieben.

Hauptprodukt des Unternehmens sei eine von der FDA genehmigte Radiofrequenztechnologie, die zur Elektrokoagulation sowie zur Stillung von Blutungen dienen kann. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »