Ärzte Zeitung, 11.02.2016

Unternehmen

Almirall macht Einstieg in die ästhetische Medizin perfekt

BARCELONA. Die spanische Pharmagruppe Almirall hat die Komplettübernahme des privaten texanischen Unternehmens ThermiGen für rund 82 Millionen Dollar abgeschlossen. Almirall hatte vergangenen Herbst zunächst eine Minderheitsbeteiligung sowie eine Option auf die restlichen Anteile erworben, die jetzt ausgeübt wurde.

Damit habe Almirall "definitiv" wie es in einer Firmenmitteilung heißt, den Einstieg in den Markt der ästhetischen Medizin vollzogen. ThermiGen habe 2015 fast 30 Millionen Dollar erlöst und habe auf operativer Ebene schwarze Zahlen geschrieben.

Hauptprodukt des Unternehmens sei eine von der FDA genehmigte Radiofrequenztechnologie, die zur Elektrokoagulation sowie zur Stillung von Blutungen dienen kann. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10721)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Wenn das Hobby auf die Lunge schlägt

Bei unklaren Lungenschäden müssen die Ursachen auch in ungewöhnlichen Freizeitaktivitäten gesucht werden. Frühzeitig erkannt haben die Erkrankungen eine gute Prognose. mehr »

Sperren sich Kassen zu oft gegen Eingriffe

Chirurgen kritisieren Krankenkassen für eine "willkürliche und inhumane Behandlung von Patienten mit morbider Adipositas". mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »