Ärzte Zeitung, 01.03.2016

Ausbau

Klinikum Karlsburg eröffnet Diabeteszentrum

GREIFSWALD. Das Klinikum Karlsburg hat sein neues, 9,5 Millionen Euro teures "Diabetes-Innovationszentrum" offiziell in Betrieb genommen. Der Multifunktionsbau umfasst OP-Saal, Labore, Seminar- und Arbeitsräume. Im Kliniktrakt sind 24 Betten untergebracht. Hier sollen vor allem Patienten mit chronischen Wunden und Infektionen behandelt werden. "Das Zentrum integriert klinische Behandlung und anwendungsnahe Forschung unter einem Dach", heißt es in einer Mitteilung. Als ein erstes Forschungsprojekt wird eine Studie mit Wissenschaftlern des Greifswalder Leibniz-Institutes für Plasmaforschung und Technologie genannt, um die Wirkungen der Plasmamedizin bei der Wundbehandlung zu evaluieren. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Die erstaunliche Wandelbarkeit des menschlichen Gehirns

Älteren Menschen fällt es oft schwer, sich im Alltag zurechtzufinden. Das Gehirn entwickelt jedoch erstaunliche Strategien, um dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. mehr »

Diabetiker weiter schlecht versorgt

Viele Patienten mit diabetischem Fuß werden in Deutschland zu spät zum Spezialisten überwiesen und in Kliniken wird viel zu schnell amputiert, kritisieren Experten. mehr »

Doktorspiele unter Medizinstudenten

Aggressivität, Angst und Ablehnung - wie geht mal in schwierigen Situationen als Arzt mit Patienten um? An der Uni Bonn üben Medizinstudierende das mit professionellen Schauspielern. mehr »