Ärzte Zeitung, 01.03.2016

Ausbau

Klinikum Karlsburg eröffnet Diabeteszentrum

GREIFSWALD. Das Klinikum Karlsburg hat sein neues, 9,5 Millionen Euro teures "Diabetes-Innovationszentrum" offiziell in Betrieb genommen. Der Multifunktionsbau umfasst OP-Saal, Labore, Seminar- und Arbeitsräume. Im Kliniktrakt sind 24 Betten untergebracht. Hier sollen vor allem Patienten mit chronischen Wunden und Infektionen behandelt werden. "Das Zentrum integriert klinische Behandlung und anwendungsnahe Forschung unter einem Dach", heißt es in einer Mitteilung. Als ein erstes Forschungsprojekt wird eine Studie mit Wissenschaftlern des Greifswalder Leibniz-Institutes für Plasmaforschung und Technologie genannt, um die Wirkungen der Plasmamedizin bei der Wundbehandlung zu evaluieren. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »