Ärzte Zeitung, 03.03.2016

Mitarbeiter-Beteiligung

Bayer schüttet über eine Milliarde an Mitarbeiter aus

LEVERKUSEN. Der Bayer-Konzern beteiligt seine Belegschaft auch für das Geschäftsjahr 2015 wieder am Gewinn: An die Mitarbeiter in Deutschland sollen mehr als 510 Millionen Euro ausgeschüttet werden. Damit erhöhe sich auch die variable Erfolgsbeteiligung auf einen neuen Rekordwert, heißt es.

2014 habe das Gesamtvolumen der erfolgsabhängigen Vergütung in Deutschland bereits über 420 Millionen Euro betragen. Weltweit wird Bayer für 2015 mehr als 1,1 Milliarden Euro an seine Beschäftigten überweisen. Das Geld soll Ende April fließen.

In den deutschen Konzerngesellschaften werden rund 1300 Auszubildende ebenfalls an den Bonuszahlungen beteiligt, sie erhalten laut Unternehmen 5,3 Prozent ihrer jährlichen Ausbildungsvergütung. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10730)
Organisationen
Bayer (1117)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »