Ärzte Zeitung, 22.03.2016

apoBank

Holger Wessling wird Vorstand

DÜSSELDORF. Der Aufsichtsrat der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat in seiner Sitzung am 18. März Holger Wessling zum Vorstandsmitglied bestellt.

Wie die ärztliche Standesbank mitteilt, wird Wessling, der zurzeit als Leiter des Bereichs Firmenkunden bei der DZ Bank fungiert, spätestens zum 1. Oktober 2016 seine Tätigkeit bei der apoBank aufnehmen und bis zur Genehmigung durch die Aufsicht die Geschäftsbereiche Standesorganisationen, Großkunden und Märkte als Bereichsvorstand verantworten.

Wessling (48) bringe Internationalität und Erfahrungen aus der genossenschaftlichen Bankengruppe mit besonders ausgeprägter Kundenorientierung ein, so apoBank-Aufsichtsratsvorsitzender Hermann Stefan Keller. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »