Ärzte Zeitung, 22.03.2016

Medizintechnik

Geratherm verdoppelt Dividende

GESCHWENDA. Der börsennotierte Medizintechnikhersteller Geratherm hat 2015 nach vorläufigen Zahlen das "bislang beste Geschäftsjahr ausgewiesen".

Der Umsatz sei um 15 Prozent auf 21,6 Millionen Euro gestiegen, der Überschuss habe um 60 Prozent auf 2,7 Millionen Euro zugelegt.

Die oparative Gewinnmarge erreichte den Angaben zufolge auf EBITDA-Basis fast 16 Prozent. Die testierten Zahlen werden am 26. April veröffentlicht. Die Aktionäre sollen 50 Cent pro Aktie erhalten, doppelt soviel Dividende wie im Vorjahr.

Geratherm produziert unter anderem Fieberthermometer, Wärmesysteme für Op und Rettungsdienst, Inkubatoren für Neugeborene oder auch Geräte zur Lungenfunktionsdiagnostik. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »