Ärzte Zeitung, 12.04.2016

Bluttest

Biotest baut Präsenz in Ungarn aus

DREIEICH. Der Blutproduktehersteller Biotest AG baut sein Netzwerk zur Rohstoffgewinnung weiter aus: Im westungarischen Györ sei jetzt das vierte Plasmapheresezentrum des Landes unter Biotest-Ägide eröffnet worden, so das Unternehmen in einer am Montag herausgegebenen Mitteilung. Die Betriebsgenehmigung sei von der dortigen Aufsichtsbehörde am 6. April erteilt worden. Insgesamt betreibe der börsennotierte Mittelständler damit jetzt zwölf Plasmasammelstationen in Europa sowie weitere 18 in den USA. Das neue Zentrum in Györ biete Platz für 35 Patienten-Liegen. Biotest könne jetzt den ungarischen Markt "mit Produkten aus ausschließlich ungarischem Plasma versorgen", heißt es weiter. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10657)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »