Ärzte Zeitung, 12.04.2016

Bluttest

Biotest baut Präsenz in Ungarn aus

DREIEICH. Der Blutproduktehersteller Biotest AG baut sein Netzwerk zur Rohstoffgewinnung weiter aus: Im westungarischen Györ sei jetzt das vierte Plasmapheresezentrum des Landes unter Biotest-Ägide eröffnet worden, so das Unternehmen in einer am Montag herausgegebenen Mitteilung. Die Betriebsgenehmigung sei von der dortigen Aufsichtsbehörde am 6. April erteilt worden. Insgesamt betreibe der börsennotierte Mittelständler damit jetzt zwölf Plasmasammelstationen in Europa sowie weitere 18 in den USA. Das neue Zentrum in Györ biete Platz für 35 Patienten-Liegen. Biotest könne jetzt den ungarischen Markt "mit Produkten aus ausschließlich ungarischem Plasma versorgen", heißt es weiter. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »