Ärzte Zeitung, 26.04.2016

Roche-Beteiligung

Novartis will Aktienpakete abgeben

BASEL. Novartis will sich offenbar von seiner 33,3-prozentigen Beteiligung am Wettbewerber und Basler Nachbarn Roche trennen.

Wie die Schweizer "Sonntags Zeitung" unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtet, sollen die Aktien nun ausgewählten institutionellen Investoren angedient werden.

Das Aktienpaket sei derzeit rund 13,5 Milliarden Franken wert (umgerechnet 12,3 Milliarden Euro). Novartis‘ Beteiligung an Roche resultiert noch aus der Ära Vasella.

Der 2010 als CEO und 2013 als Verwaltungsratspräsident ausgeschiedene Daniel Vasella, hatte 2003 eine Fusion mit Roche anbahnen wollen.

Dagegen hatten sich wiederholt die Familien Oeri und Hoffmann ausgesprochen, die über 50 Prozent an Roche halten. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10796)
Organisationen
Novartis (1508)
Roche (656)
Personen
Daniel Vasella (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »