Ärzte Zeitung, 06.05.2016

Tropenkrankheiten

Rekord an Medikamentenspenden

BERLIN. Forschende Pharma-Unternehmen haben 2015 zum Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten Medikamente für 1,5 Milliarden Behandlungen gespendet - ein neuer Rekord, wie der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen in Deutschland (vfa) am Mittwoch mitteilte.

"Wir erleben hier das größte Medikamenten-Spendenprogramm aller Zeiten", kommentierte vfa-Hauptgeschäftsführerin Birgit Fischer. In London waren ebenfalls am Mittwoch von der Uniting to Combat NTDs Coalition die Fortschritte bilanziert, die seit 2012 bei der globalen Bekämpfung von zehn vernachlässigten Tropenkrankheiten auf Basis der so genannten London Declaration erreicht wurden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »