Ärzte Zeitung, 18.07.2016

Italien

Recordati akquiriert Schweizer Mittelständler

MAILAND. Das italienische Pharmaunternehmen Recordati übernimmt sämtliche Anteile der Schweizer Pro Farma AG mit Sitz in Zug. Der Kaufpreis beträgt 16 Millionen Schweizer Franken.

Pro Farma vermarktet den Angaben zufolge sowohl verschreibungspflichtige als auch verschreibungsfreie Präparate, unter anderem Wirkstoffe wie Tilactase, Isotretinoin oder Kaliumcitrat. Im Geschäftsjahr 2016 werde Pro Farma voraussichtlich um die zehn Millionen Franken umsetzen, heißt es.

Die Übernahme stelle für Recordati eine gute Basis dar, seine Geschäftstätigkeit im eidgenössischen Arzneimittelmarkt auszubauen. Weltweit erwirtschaftete Recordati 2015 rund 1,1 Milliarden Euro und erzielte einen Nettogewinn von 199 Millionen Euro. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »